Kleine Geschenke gehen zu Weihnachten an bedürftige Kinder

Über 60 Schüler aus mehreren Jahrgängen der Kooperativen Gesamtschule Großefehn haben sich an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt. Der KGS-Fachbereich Religion mit seinen Lehrern Jörn Haase (stehend links), Timo Haak (2. v. l.), Frank Karsten (rechts), Silvia Flessner und Manuel Greuling will mit kleinen Dingen Großes bewirken. Die Schuhkartons mit den nützlichen Geschenken gehen an eine Sammelstation. Sie werden von dort aus in osteuropäische Länder transportiert. Dort geben christliche Organisationen, Sozialbehörden und karitative Träger die Päckchen an bedürftige Kinder weiter. Die KGS möchte mit der Aktion helfen. Außerdem bietet diese die Gelegenheit, Inhalte des Religionsunterrichts, wie zum Beispiel Nächstenliebe, praktisch umzusetzen. Nach dem Motto: nicht nur über christliche Werte reden, sondern etwas tun. Das Foto zeigt einen Großteil der KGS-Schüler mit den gepackten Schuhkartons.

Zurück zur Übersicht